zurück
Event

Frauenquote? Unbedingt! – „Quotenfrauen“? Bitte nicht!

„Sehr geehrte Chefredakteure, Intendanten, Verleger und Herausgeber!“ – so begann der offene Brief von ProQuote im Februar 2012. Die damalige Forderung: Mindestens 30 Prozent der Führungspositionen in den Redaktionen bis spätestens 2017 mit Frauen zu besetzen. Und zwar auf allen Hierarchiestufen. Im Juli 2017 zog ProQuote mit einer neuen Liste nach. Und fordert nun: die Hälfte!

10. Nov

Online ab 18:30

in iCal exportieren

Warum eine Frauenquote so wichtig ist, mit welchen Argumenten dagegen man häufig konfrontiert wird und welche Vorurteile der Begriff der Quotenfrau konnotiert, das wissen die beiden ProQuote Medien – Vorstandsmitglieder Eva Lindner, freie Journalistin (u.a. Die Zeit / SZ)  und Sarah Stendel, Redakteurin beim Stern. Im nushu night digi am 10.11. um 18:30 Uhr gibt dir das Powerduo in einem ganz besonderen after work treat topaktuelle Insights in einen Diskurs, der uns wohl noch eine Weile beschäftigen wird. Wobei wir vorab schon festhalten dürfen: Parität ist sowieso die beste Quote! Mehr dazu hier

Mehr erfahren