Xing und die mit Xing verbundene Plattform HalloFreelancer haben eine Initiative gestartet, die FreelancerInnen während der Corona-Krise unterstützen soll. Da die Kreativszene in besonderem Maße unter der aktuellen Krise leidet und gerade dort sehr viele FreelancerInnen arbeiten, deren Einkommen von Messen und Events abhängig ist, möchte die Initiative vor allem hier Unterstützung bieten. Mit dem Kauf von Gutscheinen erfolgt diese Unterstützung schnell und akut. Ziel der Initiative ist es, möglichst viele Unternehmen zum Mitmachen zu motivieren und FreelancerInnen so finanziell über diese Durststrecke zu helfen.

Denn insbesondere ein Aspekt sollte diesbezüglich keinesfalls vergessen werden: FreelancerInnen sind oft unsere RetterInnen. Durch ihre Flexibilität und Expertise haben sie uns mehr als einmal kurzfristig entlastet, sie haben personelle Löcher gestopft und wichtige Projekte zum Erfolg geführt. Nun ist es an uns, ihnen zu helfen. 

Um die Initiative bekannt zu machen und möglichst viele FreelancerInnen zu unterstützen, wurde die Kampagne #wirhelfenfreelancern, von der sich insbesondere der Hashtag und das Unterstützer-Badge verbreiten sollen, gestartet. Unternehmen erhalten für ihre Unterstützung ein Badge und können auf diese Weise zeigen, dass sie Teil der Initiative sind. Die Plattform HalloFreelancer unterstützt Unternehmen außerdem bei der Suche nach geeigneten FreelancerInnen.

Hier finden Sie alle Infos auf einen Blick.