Katja Schuh, Leiterin der V-SUIT Business GmbH und Leadership Coach, hat genug von den defizitorientierten Diskussionen darüber, was alles schiefläuft und warum der längst überfällige Systemwandel in Richtung beruflicher Gleichberechtigung zwischen Männern und Frauen noch nicht entsprechend ins Rollen gekommen ist. Im Namen des Female Leadership Instituts Wien hat sie daher eine Online-Umfrage zum Thema „Frauen und Karriere” durchgeführt, die all jene Faktoren analysiert, die Frauen motiviert und inspiriert Karriere zu machen – über altbekannte Faktoren wie Flexibilisierung der Arbeitszeit, Kinderbetreuung usw. hinaus. 304 Frauen haben an der umfassenden Befragung teilgenommen.

Frauen wollen führen

Das Ergebnis: 71 % der Frauen wollen führen. In der Altersgruppe von 36-45 Jahren führen 47 % der befragten Frauen, jedoch 73 % hätten gerne eine Führungsposition inne. Doch was brauchen diese Frauen brauchen und was motiviert sie, Karriere zu machen? Die Antwortmöglichkeiten zielten dabei auf den eigenen Einflussbereich der Frauen ab. 108 der 304 Befragten Frauen (35,5 %) gaben an, Coaching & Mentoring würde ihnen am meisten dabei helfen. Wobei die entsprechende Weiterbildung durchschnittlich einen gleich hohen Stellenwert einnimmt. „Das Ergebnis zeigt, dass Frauen aktiv in sich selbst und ihre Karriere investieren wollen”, freut sich Katja Schuh.

Coaching und Durchsetzungsvermögen

Der größte Motivationsfaktor, die eigene Karriere voranzutreiben, ist für Frauen die Realisierung der eigenen Träume, obwohl mit größerem Abstand auch „der Gestaltungsspielraum” und die „Sichtbarkeit von erfolgreichen Business Frauen als Role Models” als Motivationen eine wichtige Position einnehmen. Die befragten Frauen denken zudem mehrheitlich, dass ihnen vor allem mehr Durchsetzungsfähigkeit (56 %) und Selbstbewusstsein (51 %) helfen würden, um in die nächste Führungsposition befördert zu werden. Allerdings geben nur 23 % all jener, die für die nächste Führungsposition Durchsetzungsfähigkeit brauchen an, dass sie diese Fähigkeit schon besitzen. Entweder gibt es hier für viele Frauen noch eine großes Entwicklungspotential, oder die Arbeitsumgebungen und das -umfeld müsste sich ändern, sodass Frauen nicht mehr das Gefühl haben, sich durchzusetzen zu müssen.

Potenziale fördern

Systembedingte Faktoren wurden bei der Befragung dennoch nicht außer Acht gelassen. So bestätigt das Ergebnis etwa, dass 90 % der Frauen bereits Ungerechtigkeiten am Arbeitsplatz erfahren haben. Auch wenn jede Frau ihr Bestes gibt und an sich selbst arbeitet, muss der Strukturwandel auf allen Ebenen gefördert werden. „Dies kann zum Beispiel durch gezieltes Verhaltensdesign von Prozessen in Unternehmen unterstützt werden“, weiß Schuh. Zusammenfassend ist die Grundmotivation der befragen Frauen, Karriere zu machen sehr hoch. Für den nächsten Schritt benötigen viele oft nur eine gezielte und individuelle Förderung ihrer Fähigkeiten, der eventuell ein vorheriges Anerkennen dieser, vorangehen muss. Coaching & Mentoring bieten Unternehmen sowie Privatpersonen individuelle Möglichkeiten, das eigene Potenzial und das ihrer Mitarbeiterinnen voll auszuschöpfen.

 

KATJA SCHUH

Gründerin Katja Schuh hat ihre Managementkarriere an den Nagel gehängt, um ein lästiges Problem für sich selbst und andere Frauen zu lösen. Immer mehr Frauen starten in der Karriere voll durch und sind auf der Suche nach professioneller Kleidung, die ihre Kompetenz unterstreicht und gleichzeitig bequem ist. Mit ihrem Label V-Suit produziert sie waschmaschinenfeste Anzüge, die knitter- und bügelfrei sind und dank herausnehmbarer Achselpads nur selten gewaschen werden müssen.

Fotos © Eszter Czenki