Worum geht es bei »VCs for Female Founders«?

Ganze 56% der weiblichen Gründerinnen haben Probleme Investor*innen zu finden. Und das, obwohl weiblich geführte Startups nachweislich mehr Gewinn bingen. Um einen ersten Schritt in eine gerechtere Zukunft zu gehen, haben APX in Zusammenarbeit mit JOIN Capital und 38 Partnern die  Initiative »VCs for Female Founders« ins Leben gerufen.

Die Initiative richtet sich an weibliche Gründerinnen und gemischte Gründerteams mit digitalem Geschäftsmodell, die sich in der Frühphase vor der Series A-Finanzierung befinden und ihren Hauptsitz in der DACH-Region haben. Besonders wird auf Pitch-Strategien und die Herstellung von Kontakten geachtet, um ihnen die Entfaltung ihres ganzen Potentials zu ermöglichen.

Wie kann ich teilnehmen?

Am 7. August haben InteressentInnen erstmals die Gelegenheit, die teilnehmenden InvestorInnen virtuell kennenzulernen. Alle Gründerinnen und Teams erhalten jeweils 20 bis 30-minütige Slots, in denen sie die Möglichkeit haben, sich persönlich mit verschiedenen InvestorInnen auszutauschen.

»Mit der Initiative möchten wir einen Impuls geben, der langfristig dabei hilft die Ungleichheiten beim Zugang finanzieller Ressourcen und Netzwerken zwischen männlich und weiblich geführter Startups zu überwinden. Da es bei Finanzierungsrunden vor allem darauf ankommt, wie Gründerinnen ihre Idee präsentieren und ihre Unternehmen positionieren, möchten wir gemeinsam an Strategien arbeiten, die sowohl den ambitionierten und innovativen Geschäftsmodellen gerecht werden als auch InvestorInnen überzeugen.«

Mira Kamp, Investment-Analystin bei JOIN Capital und Mit-Initiatorin

Anmeldungen für das erste Event werden bis Dienstag, den 28. Juli, entgegengenommen. Toi, toi, toi!