Mit Shirley Gill Parado hat die Novartis Pharma GmbH in Wien seit etwas mehr als zwei Wochen eine neue Geschäftsführerin. Die promovierte Biochemikerin mit langjähriger Managementerfahrung folgt Chinmay Bhatt nach, der eine neue Position innerhalb des Konzerns übernehmen wird. In einer Pressemitteilung des Pharmakonzerns teilte sie kürzlich mit, worauf sie sich bei ihrer neuen Rolle besonders freut: »Ich freue mich sehr darauf, gemeinsam mit meinem Team zu unserem Committment für Patientinnen und Patienten in Österreich beizutragen: Wir wollen das Leben der Menschen verlängern und verbessern. Deshalb werde ich mich besonders dafür einsetzen, den Zugang zu unseren hochinnovativen Therapien für Patientinnen und Patienten in Österreich weiter zu beschleunigen.«

»Besonders stolz macht mich, dass viele dieser Medikamente ‚Made in Austria‘ sind – sie werden an unserem Campus Kundl/Schaftenau in Tirol produziert«, fügt die gebürtige Kubanerin noch hinzu. Ihre Karriere bei Novartis begann sie im Jahr 2004 als Forscherin am Novartis Institute for BioMedical Research (NIBR) in Basel. 2010 wechselte sie nach Spanien, wo sie zuerst die Medizinische Abteilung für Immunologie & Dermatologie und später den Geschäftsbereich Asthma & cystische Fibrose leitete. Es folgten ab 2015 Stationen als Geschäftsbereichsleiterin Respiratory für die LACan-Region von Miami (USA) aus; ab 2017 war Shirley Gil Parrado Worldwide Brand Director für ein innovatives Launchprodukt von Novartis. 2018 wechselte sie als Geschäftsbereichsleiterin Neuroscience zu Novartis Deutschland.

 

Header © Daniel Karmann