SHEconomy unterstützt Sie in Corona-Zeiten. Jeden Mittwoch um 17 Uhr warten Infos, learning sessions, Tipps und Fun. Wir schaffen eine Plattform für Frauen mit Lust auf Erfolg. Empowering ist die Devise - Gimme Five!

Zweiter Termin: 8. April, 5:00 PM, Wien

Und so funktioniert es: Wir starten mit dem Input – unser zweites Thema »Produktivitäts-Tools (Microsoft Teams, Microsoft Planner, Microsoft To-Do, Wrike, Trello), Challenges im Homeoffice und wie man den Teamspririt auch remote am Leben erhält« Dann sind Sie dran – wir möchten wissen, wobei wir Sie unterstützen können? Welche Themen interessieren Sie jetzt besonders?

Der Input zu unserem zweiten Thema kommt von Kristina Maria Brandstetter. Sie ist Head of Marketing and Communications bei Zühlke Österreich.  Die gebürtige Salzburgerin hat während ihres Studiums (Kommunikationswissenschaften & Geschichte) ihr Interesse an Digitaler Kommunikation entdeckt und ein europaweites Onlineportal mitbegründet. Seit über 20 Jahren beschäftigt sie sich jetzt mit Kommunikation in allen Facetten, sowohl auf Agentur-, als auch auf Unternehmensseite. Wissenschafts- und Technologie-Kommunikation ist dabei ihr Spezialgebiet, Förderung von Frauen in IT und technischen Berufen ihre Herzensangelegenheit. Die Mutter einer kleinen Tochter engagiert sich in ihrer Freizeit unter anderem bei den »TheNewItGirls« und als ehrenamtliche Lauftrainerin für den Österreichischen Frauenlauf.

Zum Thema:

»Genoss Remote Work laut der Deloitte Flexible Work Studie 2019 noch eher einen zweifelhaften Ruf unter österreichischen Arbeitgebern, hat die aktuelle Situation viele von uns schlagartig und manche auch unvorbereitet ins Homeoffice katapultiert. In dieser ungewohnten Situation werden Schwachstellen in unserer gemeinsamen Kommunikation und Struktur schonungslos offengelegt. In jeder Krise liegt aber eine Chance. Wir können virtuell näher rücken und das Vorurteil, Homeoffice kann nicht produktiv sein, gemeinsam begraben. Ich habe meine MBA Thesis mit einer Neugeborenen geschrieben und wieder Vollzeit zu arbeiten begonnen, als meine Tochter 6 Monate alt war, daher begleiten mich die Themen virtuelle Führung und Remote Work schon einige Zeit. Neben Struktur und Zeitmanagement ist für mich besonders wichtig, nicht den sozialen Kontakt zu meinem Team und KollegInnen zu verlieren und realistische Anforderungen an sich selbst zu haben. Welche Tools und Techniken können dabei unterstützen? Was ist in punkto Kommunikation zu beachten? Was sind Do´s im Homeoffice, was hat für mich nicht funktioniert? Ich stelle euch auf Einladung von Sheconomy meinen Homeoffice-Alltag und meine Erfahrungen vor und freue mich dann im Anschluss auf eine angeregte Diskussion und Austausch.«

 

Dem Zoom-Meeting treten Sie HIER bei. 

Header © Schedl / Zühlke