Karin Kisling, CEO Savity

Erfolgreiche Geldanlage muss weder zeitaufwendig noch kompliziert sein. Das beweist der österreichische Online-Vermögensverwalter Savity, der auf Basis neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse Anlagestrategien für Privatanleger entwickelt. Intelligente Algorithmen wählen aus mehr als 40 globalen Anlageklassen die besten Wertpapiere aus und stellen diese für jede Kundin und jeden Kunden passgenau zusammen. Als unabhängiger Vermögensverwalter ist Savity dabei nicht auf die Fonds eines Anbieters oder einer Bank limitiert. Savity, seit 2019 ein Kooperationspartner von easybank und BAWAG P.S.K, setzt in erster Linie kostengünstige ETFs ein. Je nach Anlagepräferenz wird auch die Einhaltung strenger Nachhaltigkeitskriterien geprüft.

Vermögensverwaltung ab 3.000 Euro

Trotz zahlreicher Vorteile blieb der Zugang zu einer professionellen Vermögensverwaltung bisher vielen Menschen verwehrt. Der Grund dafür sind die hohen Mindestinvestment-anforderungen der meisten Anbieter. Savity ist nun der erste Anbieter, der diesen Zugang mit der Anlagestrategie Savity Grow bereits ab 3.000 Euro anbietet – ohne Bindung oder Mindestlaufzeit. Mit Kosten von 0,99 % pro Jahr ist Savity Grow einer der kostengünstigsten ETF-Sparpläne in Österreich. »Der langfristige Vermögensaufbau über Savity Grow kommt Anleger sogar günstiger als ein selbstgemanagtes ETF-Portfolio«, sagt Karin Kisling, CEO und Gründerin von Savity.

Savity Grow ist auch die erste digitale Anlagestrategie, die auf die Bedürfnisse jüngerer Anlegerinnen eingeht. Karin Kisling: »Da sie über einen langfristigen Anlagehorizont verfügen, können sie das Renditepotenzial, das der technische Fortschritt in den nächsten Jahrzehnten liefert, perfekt nützen.« Im Mittelpunkt von Savity Grow stehen Megatrends der Zukunft wie Industrie 4.0, Digitalisierung, Smart Cities und Saubere Energie. Als Baustein zum langfristigen Vermögensaufbau kann Savity Grow zudem mit einem Sparplan ab 100 EUR kombiniert werden.

Automatische Risikokontrolle

Jedes Savity Grow-Portfolio investiert indirekt in mindestens 1.500 Einzelwerte. Durch diese breite Anlagestreuung verringert sich das Verlustrisiko. Darüber hinaus erfolgt die Risikosteuerung über eine strategische Aktienquote. Diese wird vollautomatisch überwacht und regelmäßig angepasst. »Dieses Rebalancing sorgt auch bei starken Überwerfungen an den internationalen Kapitalmärkten für eine stabile Zusammensetzung der Portfolios«, erklärt Karin Kisling.

Einfacher Zugang

Wer das erste Mal in Savity investiert, muss keine Erfahrung mit Wertpapierinvestments mitbringen. Savity ermittelt vielmehr anhand eines Online-Fragebogens die individuellen Bedürfnisse der Kundinnen und Kunden und erstellt auf Basis dieser Informationen individualisierte Portfolios. Ein ausgeklügeltes Verfahren sorgt dafür, dass ausschließlich Anlageprodukte Verwendung finden, die das beste Verhältnis aus Sicherheit, Ertragschance und Kosten aufweisen. Die laufende Anlage erfolgt vollautomatisch, die Kundinnen und Kunden müssen sich nicht mehr damit auseinandersetzen. Klingt ausgezeichnet. Apropos: Savity wurde vom Wirtschaftsmagazin Capital im Test durch das Analysehaus Tetralog als einer der besten Robo-Advisoren prämiert – als einziger österreichischer Anbieter.

Einen kostenlosen Anlagevorschlag können Sie HIER einholen. 


Dies ist eine Marketingmitteilung iSd WAG 2018. Die Inhalte dienen daher ausschließlich zur Information und stellen weder eine Aufforderung oder ein Anbot zum Abschluss eines Vertrages oder sonstigen Rechtsgeschäftes, insbesondere zu einem Investment, dar oder sollen eine derartige Entscheidung beeinflussen. Insbesondere wird darauf hingewiesen, dass die Informationen keine Anlage-, Rechts-, Steuer- oder sonstige Beratung darstellen und selbstverständlich eine solche auch in keinster Weise ersetzen können.